Raja Dibehs umfangreiches und vielfältiges Werk vor 2015 ist – sofern nicht öffentlich zugänglich – im Krieg vernichtet worden.

In seiner aktuellen künstlerischen Arbeit konzentriert er sich auf Ölmalerei und Kohlezeichnungen. Dabei verschreibt er sich fast ausschliesslich der Gegenständlichkeit.

Zu seinen bevorzugten Motiven gehören (reale und fiktive) Landschaften, Objekte und quasi-realistische Traumbilder mit stark symbolischem Gehalt.

Einen besonderen Fokus legt Dibeh auf fotorealistische Ölbilder.

 

bis 2015

2015 / 2016

2017

2018

2019