Raja Dibeh wurde 1971 in Syrien geboren. Seit 1985 regelmässige Ausstellungstätigkeit als Fotograf, Bildhauer, Designer und Kunstmaler. 1994-2015 Vorsitzender der «Union of Fine Arts in Syria».

Bis 2016 verkaufte er im arabischen Raum insgesamt mehr als 20’000 Kreide-Zeichnungen. 7000 Öl-Bilder in unterschiedlichen Grössen wurden nach Europa, Amerika, Australien, Nordafrika und Asien verkauft.

Der Syrienkrieg traf Raja Dibeh auf dem Höhepunkt seines Erfolgs. Als Christ und Künstler geriet er ins Visier des sogenannten «Islamischen Staates». 2015 gelang ihm die Flucht in die Schweiz, wo er sich eine neue Existenz als Künstler aufbaute.

Raja Dibeh wohnt in Schupfart, Kanton Aargau.